Yamaha Impeller

Jegliche Yamaha-Impeller für alle Außenbordmotoren finden Sie bei Allesmarine. Dies ist übrigens der wichtigste Teil Ihres Yamaha-Außenbordmotors. Das Yamaha-Impeller sorgt dafür, dass das im Saitenhalter gesammelte Wasser in die Kühlkanäle des Motorblocks geleitet wird. Das Yamaha-Impeller sitzt dabei fest im Wasserpumpengehäuse, da es auf diese Weise mehr Druck aufbauen kann, um das Wasser durchzupumpen. Es ist daher nie empfehlenswert, Ihren Außenbordmotor zu starten, ohne dass dieser sich im Wasser befindet. Denn dadurch wird der Gummi der Kühlrippe abgenutzt und kann möglicherweise reißen. Daraufhin wird kein Wasser mehr nach oben gepumpt, was zahlreiche Folgen haben kann. Starten Sie Ihren Motor also niemals ohne Wasser. Wenn Sie Ihren Motor an Land starten möchten, verwenden Sie dabei am besten Wasseranschluss.

Seite 1 von 2
Seite 1 von 2

Das Yamaha-Impeller ist das wichtigste Teil?

Ja, das Yamaha-Impeller ist jenes Teil, welches am wichtigsten ist, wenn es um die Kühlung Ihres Yamaha-Motors geht. Ersetzen Sie Ihr Yamaha-Impeller daher optimalerweise jährlich und vermeiden Sie somit kostspieligere Reparaturen. Das Ersetzen dieses Teils kostet nur etwa 10 bis 20 Euro und kann zahlreiche mögliche Probleme vermeiden. Das wären alle Folgeschäden, welche auftreten können, wenn Ihr Außenbordmotor nicht richtig kühlt, wie z.B. Heißlauf sowie Überhitzung und darauf folgende Konsequenzen, wie etwa das Schmelzen von Kunststoffteilen an Ihrem Motor. Ihr Motor kann bei Überhitzung unter Umständen sogar Feuer fangen. Das muss nicht sein: Denn mit dem Ersetzen des Yamaha-Impellers einmal jährlich sind Sie kostengünstig auf der sicheren Seite!

 

Aber mein aktuelles Yamaha-Impeller ist schon seit Jahren im Einsatz!

Das hören wir sehr oft. Natürlich wird das Material dieser Yamaha-Kühlkomponente wahrscheinlich länger als ein Jahr halten. Vor allem, wenn der Außenbordmotor nur ein paar Mal im Jahr verwendet wird. Zu wenig Verwendung kann jedoch auch zum Eintrocknen des Gummis führen. Der Verschleiß ist also auch erhöht, wenn der Motor über einen längeren Zeitraum hinweg stillsteht. Was auch wahr ist: Je größer das Yamaha-Impeller ist, desto langsamer verschleißt der Gummi des Impellers.

Wie auch immer: Oftmals läuft ein Yamaha-Impeller jahrelang gut, doch wenn es plötzlich reißt, dann können teure Schäden aufkommen. Deshalb raten wir dazu: Ersetzen Sie Ihr Yamaha-Impeller definitiv jedes Jahr!

 

Ich habe weder Seriennummer, noch Teilenummer oder Baujahr des Motors und möchte trotzdem das richtige Yamaha-Impeller bestellen.

Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach dem richtigen Yamaha-Impeller für Ihren Motor. Auf unserem Blog, welchen Sie auf unserer Webseite finden können, finden Sie mehr Information darüber, wie Sie jegliche originalen (OEM) Yamaha-Außenbordmotornummern nachschlagen können - auch ohne Typ, Seriennummer oder Baujahr. Auf der rechten Seite der Produktbeschreibungen finden Sie übrigens die Abmessungen aller Yamaha-Impellers. Sollten Sie dennoch keine Lösung finden, dann schicken Sie uns am besten einfach eine E-Mail und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »